Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wenn Sie von weit her aus dem deutschsprachigen Raum mit dem Auto und den Kindern durch den zweiten Tunnel durch sind, befinden Sie sich in Kärnten.

Es lohnt sich sicher für Sie, hier eine Rast einzulegen.

Vielleicht fahren Sie in Millstatt zum Millstätter-See und nehmen ein erfrischendes Bad im See, dessen Wasser unser Landeshauptmann jedes Jahr zum Beweis dafür trinkt, dass es wie fast alle anderen Badeseen in Kärnten Trinkwasserqualität hat. Die folgende Zeit darauf ist unser Politiker dann bis Jetzt immer gesund geblieben.;-)

Kärnten ist das ideale Urlaubsland, um mit Kindern Urlaub zu machen. Die Preise sind moderat und in den Urlaubsquartieren sind unliebsame Erfahrungen die seltene Ausnahme. Doch sehen Sie selbst:
http://in-kaernten.at

Sie haben noch viele weitere Vorteile: die Menschen sprechen Ihre Sprache, Sie haben eine Währung und werden nicht u.U.  abgezockt über das Wechselrisiko und die anfallenden Gebühren, das Esssen und Trinken, das Sie hier vorgesetzt bekommen, ist meist aus heimischen Anbau und Ihr Wirt kann Ihnen sogar sagen, woher es kommt.

Die Zimmer in den Hotels, in den Gasthäusern, Privatpensionen und Ferienappartements sind was die Ausstattung betrifft meist westlicher, gewohnter Standard und wo zum Beispiel 4 Sterne draufstehen, sind auch mindestens 4 Sterne drin. Ihr Auto vor dem Haus auf  dem Parkplatz geparkt ist sicher. Die Strassen sind sehr gepflegt und sauber.

Beim Wandern können Sie durch die  Wälder streifen", wie ich es in einem Lied von mir besinge, "können wilde Rehe und Hirsche seh'n" - die vielen Greifvögel im Land werden Sie begeistern, wenn Sie in freier Natur erleben können, wie sie sich majestätisch emporschwingen vom Wegesrand - ein Erlebnis, das Sie und Ihre Kinder nie mehr vergessen werden! Und sollte Ihnen das Meer abgehen, in dem zur Zeit täglich so viele Menschen auf der Flucht vor den Kriegen und der Gewalt und auch aus anderen Gründen fliehen, ertrinken, dann nur zu! Denn:

Das Meer ist nur 2 bis zweieinhalb Stunden entfernt. Sie machen einen Tagesausflug, fahren früh weg, springen am Morgen in Kroatien oder in Italien ins saubere Meer, essen zu Mittag in einem kleinen Restaurant, gehen am Nachmittag nach dem Stadtbummel wieder Schwimmen, setzen sich am Abend ins Auto und sind in weniger als maximal 3 Stunden wieder in Ihrem modernen und sauberen Quartier. Wollen Sie dann wirklich noch ein, zwei Tage in Kroatien oder Italien bleiben, beachten Sie bitte die Regeln im Lande, die unser Autofahrerclub ÖAMTC für sie herausgegeben hat.

Denn Urlauber werden oft massiv zur Kasse gebeten, für Kleinigkeiten im Strassenverkehr!

Sie werden Ihren Urlaub in Kärnten nie, nie wieder vergessen! Und weil es Ihnen so gut gefallen hat, Sie wissen ja - Sie können mit Ihren Kindern gerne wiederkommen!

 


Die kroatische Landeswährung ist der Kuna (internationales Währungskürzel "HRK"). Ein Kuna entspricht 100 Lipa.

Der Name Kuna bedeutet übersetzt „Marder“ und hat seinen Ursprung in Mittelalter, wo damalige Händler ihre Geschäfte mit Marderfellen als Zahlungsmittel abschlossen.

In Kroatien sind folgende Banknoten im Umlauf: 10, 20, 50, 100, 200, 500 und 1000 Kuna.

Münzen gibt es im Wert von 1, 2 und 5 Kuna sowie 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Lipa.

Der Wechselkurs von Euro in Kuna liegt ca. bei 1 € = 7,65 kn und ist immer vom Tageskurs abhängig!


Weiterfahrt: weiter geht andernfalls die beschwerliche Fahrt mit der Vorfreude auf die Insel RAB.

Wenn Sie dann gut erholt vom Zwischenstopp in Kärnten sind, die Klammen und Schluchten gesehen haben, auf der Gerlitze gewesen sind und auf dem Dobratsch und schon erholt dann noch auf die Insel Rab fahren wollen, dann gute Fahrt!

Sie haben dann bestenfalls noch ungefähr 4 - 6 Stunden Fahrt auf der Küstenstrasse nach Stinica vor sich.

Bleiben Sie ruhig, wenn der kilometerlange Stau vor Ihnen bei der Überfahrt kein Ende zu nehmen scheint.


Sie können aber noch einfacher ans Meer kommen. Knapp nur wenige Minuten mehr als 2 Stunden Autofahrt benötigen Sie um nach Triest zu kommen, wo Sie gleich die Badehose anlassen können, um im sauberen Meer zu baden. 

Und wenn Sie dann wieder, gebräunt vom sauberen Meer Nachhause zurück fahren, machen Sie wieder Rast in Kärnten, ruhen sich dann aus und kommen gut gelaunt wieder bei Ihnen Zuhause im Alltag an, denn Kärnten enspannt!


Endlich, nach stundenlanger Autofahrt und ermüdendem Warten auf die Fähre: endlich auf RAB !

RAB - Insel-Rab-Urlaub.com

Der Name bedeutet soviel wie dunkle, grüne Gegend...

Der Schutzpatron der Insel Rab ist der Heilige Christophorus, dessen Schädel als heilige Reliquie auf der Insel Rab aufbewahrt wird. Ihm zu Ehren finden alljährlich am Tag des Hl. Christophorus (27. Juli) die Ritterspiele, die Rapska Fjera, auf der Insel statt.

Sie wird auch die Liebesinsel genannt.

Warum das so ist, sehen Sie sich am Besten bei Ihrem Besuch selbst an.
1936 badete in einer Bucht mit ausdrücklicher Genehmigung der lokalen Behörden der damalige britische König und spätere Herzog von Windsor Eduard VIII. mit seiner Geliebten und späteren Gemahlin Wallis Simpson nackt im Meer. Was zur Folge hatte, dass diese seither als die Gründer der FKK - Kultur in Europa gelten.

In der Bucht von Suha Punta finden Sie die idealen Bedingungen für das Baden ohne lästige Textilien.
Die Insel Rab ist mit zwei Fährlinien erreichbar, die auch Autos transportieren: vom Küstenort Stinica aus mit der Fähre der Gesellschaft Rapska-Plovidba nach Mišnjak, oder vom Hafen Valbiska auf der Insel Krk nach Lopar. Die Zeiten der Fähren finden Sie hier.

Warnung des ÖAMTC:

Kroatien
Übersieht man in Kroatien eine rote Ampel, werden 260 Euro fällig. Wer 20 km/h zu schnell fährt, zahlt ab 65 Euro, bei 50 km/h zu viel sind es mindestens 660 Euro Strafe.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rab hat sieben Gemeinden: Barbat, Banjol, Kampor, Mundanije, Rab, Supetarska Draga and Lopar.

Quellenangabe/Source: http://www.tzg-rab.hr/ger/rab/ 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?